Scrollen!

Bundesweit große Unterschiede bei der Sammlung über die Biotonne

Seit Anfang 2015 gilt eine bundesweite Pflicht zum getrennten Sammeln von Bioabfällen. Dennoch haben auch knapp vier Jahre später noch nicht alle Kreise und kreisfreien Städte die Biotonne eingeführt. Zu den deutschen Vorreitern der Biotonnenabfall-Sammlung zählt Schleswig-Holstein, das bereits Ende der 1990er-Jahre den nahezu flächendeckenden Anschluss herstellte. Insoweit ist es schlüssig, das Schleswig-Holstein in einem von EUWID vorgenommenen Ländervergleich der Biotonnen-Sammlung mit einer einwohnerspezifischen Sammelmenge von 92 Kilogramm im Jahr 2017 deutschlandweit den Spitzenplatz belegte. Nahezu gleichauf lag Hessen mit 91 Kilogramm pro Kopf, und auch Rheinland-Pfalz erreichte im Jahr 2017 mit 80 Kilogramm je Einwohner einen weit überdurchschnittlichen Wert.
Im Bundesdurchschnitt wurden im Jahr 2017 je Einwohner rund 59 Kilogramm Bioabfall über die Biotonne erfasst, wie das Statistische Bundesamt kürzlich bekannt gab. Der jetzt von EUWID erstellte Ländervergleich zeigt allerdings die deutliche Spreizung der einwohnerspezifischen Sammelmengen zwischen den Bundesländern. Während die Pro-Kopf-Sammelmenge in sechs Bundesländer über dem Bundesdurchschnitt liegt (neben Schleswig-Holstein, Hessen und Rheinland-Pfalz sind dies noch Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen), weisen die restlichen zehn Bundesländer teilweise leicht, teilweise stark unterdurchschnittliche Werte auf.

Vor allem in den ostdeutschen Ländern – mit Ausnahme Sachsen-Anhalts – wird noch relativ wenig Bioabfall getrennt über die Biotonne erfasst. Schlusslicht ist Brandenburg mit einer Pro-Kopf-Menge von gerade einmal elf Kilogramm. Und auch Berlin und Mecklenburg-Vorpommern hinken mit einwohnerspezifischen Sammelmengen von 23 bzw. 29 Kilogramm weit hinterher.
Eine geringe Getrennterfassung von Bioabfall über die Biotonne ist allerdings nicht gleichbedeutend mit einer geringen Gesamtsammelmenge organischer Abfälle. So hat etwa Thüringen im Jahr 2017 mit 111 Kilogramm je Einwohner nur geringfügig weniger Bioabfälle eingesammelt als Biotonnen-Spitzenreiter Schleswig-Holstein (121 kg/E). Bei den thüringischen Sammelmengen handelt es sich aber größtenteils um Grüngut, Garten- und Parkabfälle, die im Bringsystem über Annahmestellen oder Sammelcontainer erfasst werden. Im Bundesdurchschnitt wurden 2017 je Einwohner 125 Kilogramm organische Abfälle getrennt erfasst mit Rheinland-Pfalz als Spitzenreiter mit 173 Kilogramm je Einwohner und Berlin als Schlusslicht mit lediglich 25 Kilogramm pro Kopf.

Aktuelles bei Wenner

  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren