Scrollen!

Stahlschrottpreise zum Jahresbeginn stark gesunken

Der Stahlschrottpreis stand zu Jahresbeginn enorm unter Druck. Wenngleich sinkende Preise erwartet worden waren, traf die Höhe der Abschläge den Stahlschrotthandel dennoch teils unvorbereitet. Auslöser war zum einen ein deutlich gesunkener Exportpreis. Die türkische Stahlwirtschaft als weltgrößter Schrottimporteur kämpft mit einem verhaltenen Inlandsabsatz, Schwierigkeiten im Auslandsabsatz durch die niedrigen EU-Importquoten sowie mit günstiger chinesischer Konkurrenzware. „Der Türkeipreis hat die deutschen Inlandspreise zerschossen“, so ein Händler.
Zum anderen waren die deutschen und italienischen Stahlwerke nach den Betriebsferien zum Teil noch gut mit Material versorgt, was dazu führte, dass die Schrottnachfrage im Januar niedriger ausfiel als in anderen Jahren, berichten Schrotthändler. Hinzu kommt, dass die Badischen Stahlwerke im Anschluss an die im Winter übliche Großrevision noch eine Stranggussanlage austauschen wollen. Für die kommenden Wochen sei deshalb Ein-Linien-Betrieb geplant, weshalb das Kehler Werk kaum Schrott zugekauft habe. Auch andere deutsche Stahlwerke wurden Händlerangaben zufolge zuletzt teils nur auf einem Ofen gefahren, so dass der Schrottbedarf niedriger ausfiel.
Entsprechend „tiefenentspannt“ seien die Stahlwerke in die Preisverhandlungen mit den Schrotthändlern gegangen, die sich dann auch bis Ende letzter bzw. Anfang dieser Woche hinzogen.
Der vollständige Bericht zum deutschen Stahlschrottmarkt inklusive der Preisangaben lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 04/2019. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Bericht sowie die Preistabelle schon online zur Verfügung:

EUWID Preisspiegel Stahlschrott Deutschland

Aktuelles bei Wenner

  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren