Scrollen!

Tönsmeier wird zu Prezero

Der Name Tönsmeier wird in der Entsorgungswirtschaft nach gut 91 Jahren bald der Vergangenheit angehören. In den kommenden Monaten wird der von der Neckarsulmer Schwarz-Gruppe übernommene Entsorger mit Sitz in Porta Westfalica ein so genanntes „Rebranding“ erfahren. Tönsmeier wird in Prezero umbenannt. Der aufwändige Prozess startet am heutigen Freitag.
Der Name Prezero ist seit wenigen Monaten zum einen als Vertriebsmarke für das Wertstoffmanagement bekannt und zum anderen auch Bestandteil des im Aufbau befindlichen Dualen Systems der Prezero Dual GmbH. Tönsmeier war von der Schwarz-Tochter Greencycle GmbH im Sommer komplett übernommen worden.
Das Entsorgungsunternehmen war 1927 gegründet worden und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von über 500 Mio € mit mehr als 3.000 Beschäftigten. Die bisherige Tönsmeier-Gruppe wird seit Oktober von drei Managern aus der Schwarz-Gruppe geleitet. Vorsitzender der Geschäftsführung ist Stephan Garvs, Peter Hartmann ist als kaufmännischer Geschäftsführer tätig. Lars Köhler trägt für das operative Geschäft die Verantwortung.
Kürzlich schloss die Schwarz-Gruppe einenSponsoring-Vertrag mit dem Fußballbundesligisten TSG Hoffenheim. Dabei sicherte sich die Schwarz-Gruppe im Rahmen einer strategischen Partnerschaft die Namensrechte für das Fußballstadion in Sinsheim, das seit dieser Woche Prezero-Arena heißt. Der Vertrag läuft den Angaben zufolge fünf Jahre mit einer Verlängerungsoption auf weitere fünf Jahre. Über die finanziellen Details wurde nichts bekannt.
Wie Prezero-Geschäftsleiter Dietmar Böhm erklärte, werden mit der TSG Hoffenheim gemeinsam zunächst Abfalltrennsysteme installiert. Die neuen Autogrammkarten der TSG-Spieler sollen künftig aus Graspapier bestehen, das aus Rasenschnitt stammt, kündigte Böhm an.

Aktuelles bei Wenner

  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren