Scrollen!

Nestlé neuer Partner von „Stop Ocean Plastics“

Der Lebensmittelkonzern Nestlé ist neuer Partner des Projektes „Stop Ocean Plastics“ (STOP), das vor allem in Südostasien dazu beitragen soll, die Verschmutzung der Meere durch Kunststoffe einzudämmen. STOP war im Jahr 2017 von Polyolefin-Hersteller Borealis und System IQ, einem Beratungs- und Investmentunternehmen ins Leben gerufen worden. Angesichts des großen Interesses der Industrie, das Projekt STOP zu unterstützen, könne die Expansion nun früher als ursprünglich geplant beginnen, erklärten die Unternehmen.
Mittels Partnerschaften mit Stadtregierungen sollen dabei effektive Kreislaufsysteme entwickelt werden. Partner von STOP sind unter anderem die norwegische Regierung, Nova Chemicals, Borouge und Veolia. Nestle ist das erste Lebensmittelunternehmen, das sich der Initiative angeschlossen hat.
„Es ist äußerst beunruhigend, dass das Fehlen nachhaltiger Abfallmanagementsysteme und -praktiken zur Eskalation des Problems der Meeresverschmutzung beigetragen hat“, erklärt Borealis-Chef Alfred Stern. Mit dem Projekt will die Initiative am Beispiel von Indonesien zeigen, dass Kunststoffverpackungsabfälle erfasst und verwertet werden können. „Wir hoffen, dass diese Bemühungen, zusammen mit dem kontinuierlichen Engagement unserer Partner, mit Tempo und Umfang weiter ausgebaut werden, um Indonesien zu einem Modell für das zu machen, was in Asien und der Welt erreicht werden kann“, so Martin R. Stuchtey, Gründer und Managing Partner von System IQ.
„Wir freuen uns sehr, das erste Lebensmittel- und Getränkeunternehmen zu sein, das sich dem Projekt STOP angeschlossen hat. Für uns ist dies ein wichtiger Pilotprojekt, das Teil unserer umfassenderen Vision einer abfallfreien Zukunft ist, ausgerichtet auf unsere Verpflichtung, bis 2025 100 Prozent unserer Verpackungen wiederverwertbar oder wiederverwendbar zu machen“, sagt Magdi Batato, Global Head of Operations bei Nestlé.
Auf der „Our Ocean Conference 2018“ im indonesischen Bali verpflichteten sich Borealis und SYSTEM IQ gemeinsam mit ihren Partnern dazu, zumindest zwei weitere Städtepartnerschaften in Indonesien zu initiieren sowie weitere 10 bis 15 Mio US-Dollar für technische Unterstützung, gemeinnütziges Engagement, Infrastrukturprojekte und zusätzliche Lösungen zur Verpackungsverwertung aufzubringen. Als erster Standort für eine Städtepartnerschaft war Muncar, ein bedeutender Fischereihafen in Ostjava, ausgewählt worden. Dort haben 90 Prozent der Haushalte keine reguläre Abfallsammlung, weshalb etwa 45 Prozent der Einwohner ihren Müll in Flüsse werfen.

Aktuelles bei Wenner

  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren