Scrollen!

Konzerne gründen Allianz gegen Plastikmüll in der Umwelt

Internationale Konzerne der Petrochemie-, Kunststoff- und der Konsumgüterindustrie wollen in den nächsten fünf Jahren 1,5 Mrd US-Dollar für den Kampf gegen Umweltverschmutzung durch Kunststoffabfälle bereitstellen. Zur „Alliance to End Plastic Waste“ (AEPW) gehören auch die französischen Umweltkonzerne Veolia und Suez. Insgesamt umfasst die Gruppe 28 Unternehmen, die bislang Mittel in Höhe von 1,0 Mrd US-Dollar zugesagt haben.
Weil der überwiegende Teil des Plastikmülls im Meer von Abfällen stammt, die an Land anfallen, will die AEPW Städte bei der Entwicklung der Entsorgungsinfrastruktur unterstützen und entsprechende Partnerschaften aufbauen. Der Schwerpunkt soll dabei auf urbanen Regionen liegen, in denen hohe Mengen an Kunststoffabfällen freigesetzt werden und die sich an Flüssen befinden. Die Allianz will dabei auch mit anderen Programmen zusammenarbeiten, die mit Städten kooperieren,wie dem in Indonesien aktiven Projekt STOP.
Ein weiterer Ansatzpunkt ist die Finanzierung neuer Technologien, Geschäftsmodelle und Unternehmen, die Meeresmüll vermeiden und die Abfallentsorgung und das Recycling verbessern. Dies soll über den Inkubator der Investmentgesellschaft Circulate Capital erfolgen. Ziel sei, eine „Pipeline von Investitionsprojekten“ aufzubauen, wobei der Schwerpunkt zunächst auf Südostasien liegen werde, so die AEPW.
Um die Entsorgungsprojekte zu unterstützen, will die Gruppe eine wissenschaftliche Open-Source-Informationsbasis aufbauen. Dazu strebt sie Kooperationen mit Hochschulen und anderen Institutionen an.

Zusammenarbeit mit der UN und anderen Organisationen

Mit den Vereinten Nationen und anderen zwischenstaatlichen Organisationen will die Gruppe zusammenarbeiten, um Workshops und Fortbildungen durchzuführen. Sie sollen Vertreter von Regierung und Verwaltung und der örtlichen Gemeinschaften dabei unterstützen, die effektivsten Lösungen zu verfolgen.
Um besonders stark verschmutzte Flüsse säubern zu helfen, will die AEPW die Initiative Renew Oceans unterstützen. Die Organisation will in diesem Jahr damit beginnen, Abfälle aus dem indischen Fluss Ganges zu entfernen.
Die Mitglieder der AEPW sind BASF, Berry Global, Braskem, Chevron Phillips Chemical Company LLC, Clariant, Covestro, Dow, DSM, ExxonMobil, Formosa Plastics Corporation USA, Henkel, LyondellBasell, Mitsubishi Chemical Holdings, Mitsui Chemicals, Nova Chemicals, OxyChem, PolyOne, Procter & Gamble, Reliance Industries, SABIC, Sasol, Suez, Shell, SCG Chemicals, Sumitomo Chemical, Total, Veolia, und Versalis (Eni).

Aktuelles bei Wenner

  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren