Scrollen!

Hausmüllaufkommen 2017 geringfügig gestiegen

In deutschen Haushalten ist im Jahr 2017 etwas mehr Müll angefallen. Laut vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden insgesamt 38,3 Mio Tonnen Haushaltsabfälle eingesammelt. Das waren 200.000 Tonnen mehr als 2016. Der Anstieg ist auf die gestiegene Bevölkerungszahl zurückzuführen. Das Pro-Kopf-Aufkommen blieb mit 462 Kilogramm unverändert.
Wie im Jahr zuvor lag das Haus- und Sperrmüllaufkommen 2017 bei 188 Kilogramm pro Person, wobei sich leichte Zuwächse bei der Sperrmüllmenge (+1 kg auf 30 kg je Einwohner) und leichte Rückgänge beim Hausmüll und den hausmüllähnlichen Gewerbeabfällen (-1 kg auf 158 kg/E) neutralisierten.
Die Menge der getrennt gesammelten Abfälle erhöhte sich im Vorjahresvergleich ebenfalls um rund 200.000 Tonnen. Vor allem bei den Bioabfällen setzte sich der Aufwärtstrend der Vorjahre fort. Insgesamt wurden 10,32 Mio Tonnen (2016: 10,18 Mio t) organische Abfälle separat erfasst. Die Pro-Kopf-Menge stieg von 123 auf 125 Kilogramm. Das ist der bislang höchste Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 2004.
Die anteilig höchste Bioabfallmenge weist Rheinland-Pfalz aus mit 173 Kilogramm je Einwohner aus. Dahinter folgen Niedersachsen mit 166 Kilogramm und Bayern mit 152 Kilogramm. Schlusslichter bei der Getrenntsammlung organischer Abfälle bleiben die Stadtstaaten Berlin und Hamburg mit 25 bzw. 53 Kilogramm je Einwohner sowieSachsen, wo im vergangenen Jahr 62 Kilogramm pro Kopf gesammelt wurden.
Das Aufkommen an Wertstoffen betrug 2017 Destatis zufolge wie im Vorjahr 12,2 Mio Tonnen oder 148 Kilogramm pro Kopf. Dazu zählen unter anderem Papier, gemischte Verpackungen und Glas.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren