Scrollen!

Entsorgungsnotstand bei asbesthaltigen Dachpappen befürchtet

Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE) fürchtet einen Notstand bei der Entsorgung asbesthaltiger Dachpappenabfälle. Anlass für die Sorge sind die von der Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin jüngst veröffentlichten weiterführenden Hinweise. Der Verband mahnt „konstruktive Lösungen“ an, bevor die Mengen an faserhaltigen Dachpappen durch einen „unpraktikablen Vollzug“ nicht mehr abfließen.
Wie der Verband in einer Stellungnahme erklärte, hätten die Hinweise die kritische Situation eher verschärft als beruhigt. Im Merkblatt werde die Prüfung von Dichtungsbahnen auf karzinogene Fasern mit einer Prüfmethode, deren Nachweisgrenze deutlich unter 0,1 Prozent Masseanteil liegt, gefordert.
Die bisherige Maßgabe, dass „kein Asbest“ in Recyclinganlagen gelangen dürfe, sei anders als mit „eine gefundene Faser“ zu fassen. Abfälle mit einem Gehalt von unter 0,1 Masseprozent Asbest sollten unter Berücksichtigung der Anforderungen aus der TRGS 517 in den Verwertungsprozess gegeben werden können. Der Grenzwert von 0,1 Masseprozent im Input der Behandlungsanlage wäre gerechtfertigt, wenn für sämtliche Produkte im Outputstrom der Abfallverwertung der Grenzwert von 0,008 Masseprozent nicht überschritten werde.
Der BDE fordert eine pragmatische Entscheidung, um die Situation durch geeignete Entsorgungswege für nicht trennbare Asbestprodukte, wie z. B. Dachbahnen, zu entspannen. Denn aktuell sei keine Entsorgung dieser Abfälle in der Thermik zugelassen. Die Beseitigung faserhaltiger Dachpappe auf Deponien der Klasse III und IV gestalte sich immer schwieriger, schreibt der BDE. Ab Januar würden die Entsorgungsmengen rigoros eingeschränkt und die Entsorgungspreise drastisch erhöht.
Es werde versucht, die Mengen abzuwehren, weil Sonderabfalldeponien ausschließlich für gefährliche Abfallströme mit einem Fasergehalt über 0,1 Masseprozent genutzt werden. „Die Entsorgungssicherheit ist gefährdet, da durch die verschärften Anforderungen (Nullfaser) die Materialien von den bisherigen Verwertungswegen in die Beseitigung gedrängt werden und hier die Mengen ansteigen, parallel dazu aber die Deponiekapazitäten gedrosselt werden.“

Aktuelles bei Wenner

  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren
  • 10. Dezember 2018

    Mit unserer eigenen starken LKW-Flotte …

    sind Ihre Kartonagen gedruckt und produziert garantiert innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen vor Ort … Wir können mit unseren […]

    Mehr erfahren
  • 4. Dezember 2018

    Wir bieten eine große Vielzahl an Fertigkartonagen an …

    – vielleicht ist auch gleich etwas Passendes für Sie dabei: da die Kartonschnitte und Stanz-Werkzeuge alle vorhanden sind, ist dies […]

    Mehr erfahren
  • 26. November 2018

    Wir produzieren Ihre ökologisch-biologische nachhaltige Verpackungen in BIO-Qualität!

    Als Spezialisten auf dem Sektor VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD bieten wir Ihnen BIO-Vollpappe-Verpackungen an – weg vom Plastikmüll! Wir […]

    Mehr erfahren
  • 19. November 2018

    Wir übernehmen Verantwortung für unsere Zukunft und Umwelt …

    … mit unserer umsichtigen Produktionweise! nahezu 100% recyceltes Material • 30% CO2-Einsparung • 30% eigene Stromerzeugung (große Photovoltaik-  Anlage, BHKW) […]

    Mehr erfahren
  • 12. November 2018

    Wir verfügen über große Lagerkapazitäten

    – so können wir Ihnen Ihre produzierte Ware in Teilmengen liefern, die Sie benötigen. Erst vor kurzem wurde eine weitere […]

    Mehr erfahren
  • 30. Oktober 2018

    Wir unterstützen und fördern den Nachwuchs!

    Wir geben jungen Menschen die Möglichkeit, durch den Mannschaftssport frühzeitig Teamfähigkeit, Solidarität und Rücksichtnahme zu lernen und gemeinsam an Erfolg […]

    Mehr erfahren
  • 12. September 2018

    Wir bieten jungen Menschen eine hervorragende Ausbildung:

    Mit unseren Ausbildungsangeboten leisten wir einen guten Beitrag – so wie sehr viele ansässige Unternehmen auch – und bieten jungen, […]

    Mehr erfahren
  • 12. September 2018

    Wir übernehmen Verantwortung für unsere Umwelt und Zukunft …

    … denn wir produzieren Kartonagen und Verpackungen nach BIO-Standard • 100% recyceltes Material • 30% CO2-Ersparnis durch Nutzung von Sonnenenergie […]

    Mehr erfahren