Scrollen!

Stahlschrotthändler blicken mit gemischten Gefühlen ins neue Jahr

Ein zunehmend unruhiges Geschäftsjahr 2018 geht für die deutschen Stahlschrotthändler zu Ende. Schwelende Handelskonflikte, Transportchaos und eine schwächelnde Autokonjunktur haben ihre Spuren hinterlassen und drücken auf die Stimmung der Schrottbetriebe. Für das kommende Jahr ist ein wachsender Pessimismus bei der aktuellen EUWID-Umfrage hörbar. Manch ein Händler rechnet bereits zum Jahresbeginn mit einem bösen Erwachen und deutlichen Preisabschlägen. Andere warnen davor, eine Krise herbeizureden und verweisen auf die unverändert gute Auftragslage der Stahlwerke.
Im Dezember blieben die Frei-Werk-Preise noch größtenteils unverändert. Je nach Sorte und Werkstandort mussten die Schrotthändler allerdings auch leichte Abschläge akzeptieren. Vor allem der Preis für Scherenschrott geriet aufgrund des schwächelnden Exportpreises unter Druck. So befindet sich die türkische Stahlindustrie aktuell in einem Preiskampf mit China und ist entsprechend bemüht, den Importpreis für Schrott zu senken.
Generell finde die Türkei zurzeit wenig Absatz für ihre Stahlerzeugnisse als Folge der US-Importbeschränkungen und der Quotierungen der EU, berichtet ein Händler. Da es in Deutschland einen Schrottüberschuss gibt und das Land auf den Export angewiesen ist, drücken niedrigere Exportpreise auch den Inlandspreis.
Der vollständige Bericht zum deutschen Stahlschrottmarkt inklusive der Preisangaben lesen Sie in der kommenden Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 51/2018. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Bericht sowie die Preistabelle schon online zur Verfügung:

EUWID Preisspiegel Stahlschrott Deutschland

Aktuelles bei Wenner

  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren
  • 10. Dezember 2018

    Mit unserer eigenen starken LKW-Flotte …

    sind Ihre Kartonagen gedruckt und produziert garantiert innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen vor Ort … Wir können mit unseren […]

    Mehr erfahren
  • 4. Dezember 2018

    Wir bieten eine große Vielzahl an Fertigkartonagen an …

    – vielleicht ist auch gleich etwas Passendes für Sie dabei: da die Kartonschnitte und Stanz-Werkzeuge alle vorhanden sind, ist dies […]

    Mehr erfahren