Scrollen!

Aufkommen aus der Biotonne steigt in Sachsen um über 20 Prozent

In Sachsen wurden im vergangenen Jahr deutlich mehr Abfälle über die Biotonne gesammelt. Laut der aktuell vom Landesumweltamt vorgelegten Abfallbilanz stieg die über die Biotonne erfasste Menge um mehr als 20 Prozent auf insgesamt 162.000 Tonnen. Bezogen auf die Gesamtbevölkerung im Freistaat lag die Biogutmenge im letzten Jahr bei 40 Kilogramm je Einwohner. Zieht man jedoch in Betracht, dass nur knapp die Hälfte der sächsischen Bevölkerung an die Biotonne angeschlossen war, lag die pro Kopf erfasste Menge sogar bei über 80 Kilogramm.
Die Anschlussquote der Biotonne lag bei den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern mit Anschluss- und Benutzungspflicht aufgrund von Befreiungsmöglichkeiten wegen Eigenverwertungen zwischen 59 Prozent im Landkreis Bautzen und 95 Prozent in Chemnitz. Bei den örE, die die Biotonne ohne Anschluss- und Benutzungspflicht anboten, lag die Quote zwischen 14 Prozent im Landkreis Zwickau und 49 Prozent im Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal.

Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) wies anlässlich der Vorstellung der Abfallbilanz darauf hin, Bioabfälle für die Biotonne nicht in Kunststofftüten zu entsorgen. Stattdessen sollten Komposttüten aus Papier genutzt oder die Abfälle in Zeitungspapier eingewickelt werden. „Eine der größten umweltpolitischen Herausforderungen der nächsten Jahre ist es, Kunststoffeinträge in die Umwelt zu vermeiden. Für getrennt gesammelte Bioabfälle heißt das: ohne Plastiktüten oder Plastikverpackungen“, erklärte Schmidt.
Den vollständigen Artikel zur sächsischen Abfallbilanz lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 49/2018. Der Text steht ab 14 Uhr im E-Paper zur  Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    DIE STELLE IST LEIDER VERGEBEN!

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren