Scrollen!

AZB Rhein-Mosel-Eifel entsorgt Restmüll in der MBA Linkenbach

Der Abfallzweckverband Rhein-Mosel-Eifel (AZV) und der Landkreis Neuwied intensivieren im Bereich der Restmüllentsorgung ihre interkommunale Zusammenarbeit. Vertreter des AZV und des Landkreises Neuwied haben eine Zweckvereinbarung unterzeichnet, nach der sich der Landkreis Neuwied verpflichtet, in den kommenden zehn Jahren rund 10.000 Tonnen Restmüll des AZV in der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) in Linkenbach zu entsorgen, teilte der Landkreis Mayen-Koblenz als Mitglied des AZV mit.
Die 10.000 Tonnen Restmüll sind bislang zumindest zum Teil im Müllheizkraftwerk (MHKW) in Mainz entsorgt worden. Das MHKW gehört der Kraftwerke Mainz AG (50,1 Prozent), dem Entsorger Remondis (44,9 Prozent) und der Stadt Mainz (5 Prozent). Der nun per Zweckvereinbarung in der MBA Linkenbach entsorgte Abfall ist allerdings nur ein Teil des vom AZV entsorgten Restmülls. Rund 57.000 Tonnen Restmüll aus dem Verbandsgebiet entsorgt der Zweckverband jedes Jahr. Die Entsorgung von etwa 47.000 Tonnen Restmüll hat der AZV ausgeschrieben.
Dass nun auf eine Ausschreibung verzichtet wurde und der Weg einer interkommunalen Kooperation gesucht wurde, habe auch an der derzeitigen Lage am Verbrennungsmarkt gelegen. Wie es aus dem AZV hieß, sei eine Ausschreibung zum jetzigen Zeitpunkt mit einem erheblichen wirtschaftlichen Risiko verbunden gewesen.

Landkreis Neuwied liefert im Gegenzug Abfall zur Deponie Eiterköpfe

Im Gegenzug für die Behandlung der 10.000 Tonnen Restmüll übernimmt der AZV Deponierungsreste von 46 Prozent der Inputmenge sowie von 3.000 Tonnen mineralischer Abfälle, die im Rahmen der hoheitlichen Beseitigungspflicht beim Landkreis Neuwied anfallen. Der AZV betreibt die Zentraldeponie Eiterköpfe in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft. Bereits in der Vergangenheit hatten der AZV und der Landkreis Neuwied zusammengearbeitet. Nun soll die Kooperation verstärkt werden. „Die längerfristige Zweckvereinbarung über die Behandlung unseres Restmülls dient der Fortsetzung und Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit zwischen dem AZV und dem Landkreis Neuwied“, erklärt Verbandsvorsteher Burkhard Nauroth.
Von diesem weiteren Zusammenwachsen innerhalb der kommunalen Familie profitierten alle Gebietskörperschaften, die dem AZV angeschlossen seien. „Regionale Wertschöpfung, eine nachhaltige, ressourcenorientierte und sichere Entsorgung sowie stabile Gebühren für die Bürger stehen im Fokus der kommunalen Abfallwirtschaft“, sagte der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach.

Aktuelles bei Wenner

  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren