Scrollen!

Europaweit erneut nur geringe Fortschritte bei Batteriesammlung

Auch im letzten Jahr hat vermutlich nur rund die Hälfte der EU-Staaten die Mindestquote von 45 Prozent bei der Sammlung von Gerätealtbatterien erreicht. Das geht aus aktuellen Zahlen von Eurostat hervor. Demzufolge haben das 13 Mitgliedstaaten für das Jahr 2017 Sammelquoten von über 45 Prozent nach Brüssel gemeldet. Hinzu kommen die Niederlande und die Slowakei, die für das letzte Jahr noch keine Zahlen gemeldet haben, die Mindestquote aber bereits 2016 erreicht haben.
Deutschland liegt mit einer Quote von 45,1 Prozent zwar knapp über der Zielvorgabe, aber weiterhin nur im europäischen Mittelfeld. Nachdem die Sammelquote für Gerätebatterien in der Bundesrepublik in den Vorjahren kontinuierlich gewachsen war, musste für 2017 ein Rückgang von über einem Prozentpunkt hingenommen werden.

Für die EU-28 schätzt Eurostat die Sammelquote im vergangenen Jahr auf 44,4 Prozent. Insgesamt wurden 2017 in der EU rund 97.000 Tonnen Gerätealtbatterien erfasst – ein Plus von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit 21.000 Tonnen stammte die größte Menge davon aus Deutschland, dahinter folgt Großbritannien mit über 17.000 Tonnen.
Erst kürzlich hatte das Öko-Institut auf Basis der Eurostat-Zahlen für das Jahr 2016 in einem Bericht für die EU-Kommission Schwächen bei der Batteriesammlung in Europa aufgezeigt und Änderungen an der Batterierichtlinie gefordert. Zur Steigerung der Sammelmengen und zur Eindämmung alternativer Entsorgungswege, wie etwa über den Hausmüll, hatten die Experten unter anderem verbesserte Verbraucherinformationen sowie gezielte Sammelkampagnen empfohlen.
Darüber hinaus könnten die Sammelmengen auch gesteigert werden, indem mehr Batterien aus Elektroaltgeräten ausgebaut werden. Dafür müssten die Geräte aber so konzipiert werden, dass die Batterien leichter entnommen werden können, fordert das Öko-Institut.

Aktuelles bei Wenner

  • 29. Mai 2020

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren