Scrollen!

Bundesumweltministerium will Gerätebatteriesammlung zügig neu ordnen

Aufgrund der wachsenden Probleme bei der Sammlung von Gerätealtbatterien will das Bundesumweltministerium die Neufassung des Batteriegesetzes schnell vorantreiben. Auf Basis des im Frühjahr veröffentlichten und im August aktualisierten Eckpunktepapiers werde man in den nächsten Wochen das Gespräch mit Herstellern, Rücknahmesystemen sowie sammelnden Akteuren suchen, kündigte Carina Dasenbrock vom BMU gestern auf dem bvse-Altgerätetag in Frankfurt an.
Einen ersten Entwurf für das neue Batteriegesetz will das Ministerium dann im kommenden Frühjahr vorlegen. Inkrafttreten sollen die neuen Regelungen dann 2020, so das Ziel im Ministerium.
Mit diesem Zeitplan will das BMU auch einem Kollaps des bestehenden Systems zuvorkommen. Die Problematik im Wettbewerb zwischen dem Gemeinsamen Rücknahmesystem Batterien (GRS Batterien) und den herstellereigenen Systemen sei so groß, dass ein weiteres Zuwarten nicht angeraten ist, erklärte die Vertreterin des Ministeriums.
Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs um Hersteller und Sammelstellen zwischen dem Gemeinsamen Rücknahmesystem und den herstellereigenen Systemen sowie den unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten und Aufgaben der Wettbewerber kommen auf die Hersteller im Solidarsystem weitere Kostensteigerungen zu, erwartet das BMU. Bereits jetzt stehe fest, dass GRS die Kosten für die Hersteller im Juli 2019 um durchschnittlich 40 Prozent erhöhen muss, sagte Dasenbrook in Frankfurt.
Den kompletten Bericht zur Diskussion um die Neuordnung des Batteriegesetzes und die Pläne des BMU lesen Sie kommende Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 46/2018.

Aktuelles bei Wenner

  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren