Scrollen!

Altkleiderbranche steht vor heißem Herbst

Die Altkleiderbranche gerät zusehends in schwieriges Fahrwasser: Die Verunsicherung unter den Marktakteuren steigt, manche sprechen bereits von einer Krise, so dass der Branche dem Vernehmen nach „ein heißer Herbst“ bevorsteht. Dabei kommen die Sortierer wie auch die Sammler gleich von mehreren Seiten unter Druck.
So ist die Erfassungsmenge an Altkleidern auch vor dem Hintergrund einer gut laufenden Konjunktur nach wie vor sehr hoch, Container würden inzwischen teils überlaufen, auch weil Fahrpersonal kaum noch zu finden ist und die Bewirtschaftung von Sammelcontainern inzwischen vielerorts darunter leidet. Beklagt wird zudem der anhaltend hohe Müllanteil in der Sammelware, der angesichts sehr hoher Verbrennungspreise doppelt schmerzt.
Unisono ist in der Branche von sehr hohen Lagerbeständen an Rohware die Rede, die man seit längerem vor sich herschiebt und die sich zunehmend aufbauen. Man sei inzwischen auf der Suche nach externen Lagermöglichkeiten, bestätigte etwa ein großer Marktteilnehmer. Bedenklich sei, dass die Bestände nicht nur mengenmäßig, sondern auch wertmäßig gestiegen seien.
Den kompletten Marktbericht lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 41/2017. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht der Marktbericht auch online zur Verfügung:

Marktbericht für Alttextilien

Aktuelles bei Wenner

  • 27. November 2020

    Bericht der Fleischwirtschaft in der Ausgabe 11_2020

    Friedrich Wenner Umweltfreundliche Kartonagen Die Firma Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH (Versmold) ist ein Kartonagenhersteller, der sich auf die Herstellung von umweltfreundlichen […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren