Scrollen!

Angebotsüberhang und Exportgeschäft ziehen Stahlschrottpreise nach unten

Die Stahlwerke konnten in den Septemberverhandlungen mit den Schrotthändlern teils deutliche Preisabschläge heraushandeln. „Sie saßen am längeren Hebel“, kommentierte ein Händler gegenüber EUWID.
Nach den Sommermonaten, in denen die Stahlwerke die Arbeit in der Regel ein bis drei Wochen, in Italien auch den kompletten August ruhen ließen, waren bei den Schrottbetrieben große Mengen Material aufgelaufen, so dass das Angebot die Nachfrage überstieg. Gleichzeitig drückten auch die stark gesunkenen Exportpreise das Schrottpreisniveau in Deutschland.
Das Schrottaufkommen ist aktuell hoch. Die Produktionen in der Automobil- und Maschinenbauindustrie wurden in den Sommermonaten nur geringfügig runtergefahren, der Entfall bei Neuschrott blieb auf einem guten Niveau, berichtet ein Händler. Gleichzeitig hält die gute Baukonjunktur an, was sich in einem hohen Aufkommen an Industrie- und Abbruchschrott niederschlage. Allerdings bekommt der Schrotthandel das Material nicht los. Vor allem die niedrigen Pegelstände der deutschen Flüsse bereiten den Betrieben große Probleme. Die Schiffe könnten nur maximal zur Hälfte beladen werden, wodurch sich die Frachtkosten je Tonne verdoppelten. „Die Verladestellen sind rappelvoll. Wir kriegen das Material nicht weg“, beklagte ein Gesprächspartner. Aufgrund der weiterhin begrenzten logistischen Kapazitäten der Speditionen und im Bahnverkehr gebe es auch nicht die Möglichkeit, mit den Mengen auf die Straße oder Schiene auszuweichen.
Für Oktober rechnen die EUWID-Gesprächspartner mehrheitlich mit stabilen Schrottpreisen. Viel werde wie üblich von den Exportpreisen abhängen, weswegen die Branche mit Argusaugen auf die weitere Entwicklung in der Türkei blickt.
Der vollständige Bericht zum deutschen Stahlschrottmarkt inklusive der Preisangaben lesen Sie in der kommenden Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 39/2018. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Bericht sowie die Preistabelle ab sofort auch online zur Verfügung:

EUWID Preisspiegel Stahlschrott Deutschland

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren
  • 11. Februar 2019

    Mit perfekter Technik in die Zukunft …

    … so sorgen wir für sichere und perfekt steuerbare Abläufe in unserer Produktion. Dazu müssen alle Maschinen immer auf neuestem […]

    Mehr erfahren
  • 21. Januar 2019

    Beste kontrollierte Qualität aus Tradition …

    Wir handeln auf ganzer Linie sehr verantwortungsbewusst, haben durch unsere ausgeprägte Fach-Kompetenz in puncto Verpackungs-Herstellung, Flexibilität in der Abwicklung sowie […]

    Mehr erfahren
  • 4. Januar 2019

    Unglaublich, aber …

    … über 100 Mio. Kartonagen verlassen jährlich unsere Produktion – das sind sage und schreibe 35.000 t Vollpappe, die wir […]

    Mehr erfahren
  • 21. Dezember 2018

    Wir sind zertifiziert …

    … denn eine erfolgreiche Zusammenarbeit funktioniert besonders gut und wird vereinfacht, wenn alle an einer Produktionskette beteiligten Unternehmen unter gleichen […]

    Mehr erfahren
  • 10. Dezember 2018

    Mit unserer eigenen starken LKW-Flotte …

    sind Ihre Kartonagen gedruckt und produziert garantiert innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen vor Ort … Wir können mit unseren […]

    Mehr erfahren