Scrollen!

Altpapierexporte der EU im ersten Halbjahr stark gesunken

Die 28 EU-Mitgliedstaaten haben im ersten Halbjahr deutlich weniger Altpapier in Länder außerhalb der EU exportiert. Laut aktuellen Zahlen der Statistikbehörde Eurostat verringerte sich der sogenannte Extra-EU-Handel zwischen Januar und Juni um 15 Prozent. Hauptverantwortlich für den Rückgang sind die neuen Handelsbestimmungen Chinas und die damit einhergehende stark reduzierte Vergabe von Altpapier-Importlizenzen.
So sind die europäischen China-Exporte überdurchschnittlich stark um 2,6 Mio Tonnen bzw. knapp 60 Prozent gesunken. Zur Kompensation sind die Ausfuhren in andere asiatische Länder und auch in die Türkei stark gestiegen – allerdings nur bis zu einem Punkt, an dem auch einige dieser Länder zuletzt ihre Regeln für den Import von Altpapier geändert haben oder dies beabsichtigen zu tun.
Für Wade Schuetzeberg sind die chinesischen Importbeschränkungen ein „Game Changer“. Die Welt der Exporteure sei nicht mehr die gleiche wie vorher, sagte der Executive Director (European Region) vom niederländischen Altpapierhändler America Chung Nam (ACN) letzte Woche auf einer Tagung des europäischen Recyclingverbands EuRIC in Berlin. Die Branche stehe vor ihrer größten Herausforderung. Wichtig sei jetzt vor allem, so viel Risiko wie möglich aus den Transaktionen herauszunehmen. Dazu gehöre auch, noch stärker auf die Qualität des Altpapiers zu achten.
Denn das China-Geschäft ist nicht eingestellt. Für sehr gute Qualitäten würden gute Preise bezahlt. Diese Premiumqualitäten könnten derzeit im Export über 50 €/t mehr erzielen als auf dem europäischen Markt. Für den Nine-Dragons-Zulieferer ACN sei es ein „Switch of Portfolios“ zwischen dem heimischen und dem Exportmarkt.

Insgesamt summierten sich die EU-Altpapierexporte in Drittstaaten im ersten Halbjahr Eurostat zufolge auf 5,12 Mio Tonnen im Wert von 669 Mio € (Vorjahreszeitraum: 6,06 Mio t für 987 Mio €). Trotz des deutlichen Rückgangs ihrer Importmengen bleiben China und Hongkong mit einem gemeinsamen Anteil von 36 Prozent weiterhin die mit Abstand wichtigste Destination für europäische Altpapierexporte.
In den letzten Berichtsmonaten (April-Juni) ist auch wieder ein Anstieg der europäischen Altpapierlieferungen ins Reich der Mitte feststellbar. Gleichzeitig waren die Liefermengen auf einigen der im letzten Jahr üblichen Ausweichrouten wie nach Indien und in die Türkei wieder rückläufig.
Den kompletten Bericht lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 38/2018. Die aktuelle Ausgabe steht bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Aktuelles bei Wenner

  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren
  • 4. Juni 2019

    Unser Know-how ist die Basis für beste Beratung

    Unsere jahrelange Erfahrung mit dem Werkstoff VOLLPAPPE gibt unserem Kunden Sicherheit für die Umsetzung seiner Wünsche. Es gibt nämlich viel […]

    Mehr erfahren
  • 21. Mai 2019

    … und machen so die Umwelt für unsere Wälder und Menschen ein bisschen besser!

    Nach diesen Regeln arbeiten zertifizierte Betriebe: Prinzip 1: Einhaltung der Gesetze Der Forstbetrieb hält sämtliche geltende Gesetze, Verordnungen und internationale […]

    Mehr erfahren
  • 3. Mai 2019

    Ausbildung bei Wenner

    Unsere Mitarbeiter sind uns sehr wichtig und liegen uns am Herzen! In guten Facharbeitern liegt für jeden Betrieb ein Riesen-Potential! […]

    Mehr erfahren
  • 23. April 2019

    Biologisch und Ökologisch

    Wir als Profis im Bereich VERPACKUNGEN AUS VOLLPAPPE FÜR FOOD
bieten Ihnen Verpackungen aus BIO-Vollpappe – weg vom Plastikmüll. Unsere Umwelt […]

    Mehr erfahren
  • 8. April 2019

    WIR GEBEN IHNEN EINEN EINBLICK IN UNSERE WURZELN…

    1930: Gründung unseres Unternehmens – hier noch als Friedrich Wenner Holzkistenfabrik. 1948: Eintritt des Sohnes Ewald Wenner in den Familienbetrieb […]

    Mehr erfahren
  • 1. April 2019

    WIR PRODUZIEREN KARTONAGEN FÜR VIELE BRANCHEN…

    …und alle haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Kartonagen. Beispielsweise ist es bei Gemüseverpackungen wichtig, dass der Karton trotz des Feuchtigkeitsgehaltes […]

    Mehr erfahren
  • 26. Februar 2019

    Fertigkartonagen oder individuelle Verpackungslösungen

    Da ist bestimmt das Passende für Sie dabei! Was immer Sie als Hersteller verpacken möchten, ob Lebensmittel wie Fleisch- und […]

    Mehr erfahren