Scrollen!

Niederländischer Staatsrat entscheidet über Export von MVA-Filterstaub nach Deutschland

Niederländische MVA-Betreiber wollen weiterhin Filterstäube aus Müllverbrennungsanlagen und Rückstände aus der Rauchgasreinigung in deutschen Salzbergwerken entsorgen dürfen. Die Unternehmen Twence, Attero und Zimmermann haben ein Verfahren vor dem Staatsrat (Raad van Staate) eingeleitet, weil das Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft (IenW) neue Notifizierungen für den Export abgelehnt hat.
Eine vorläufige Entscheidung des Staatsrats soll diese Woche fallen, spätestens am Mittwoch. Die Hauptverhandlung ist nach Angaben des Anwalts der Entsorger, Ron Laan von der Kanzlei Van Diepen Van der Kroef, für Ende November geplant.

Ist der Bergversatz von Filterstäuben Verwertung oder Beseitigung?

Die als gefährliche Abfälle klassifizierten Filterstäube und Rauchgasreinigungsrückstände aus den niederländischen Anlagen werden in Deutschland in Salzbergwerken zur Verfüllung eingesetzt. Die niederländische Regierung stufte dies in den letzten Jahren als Verwertung ein und ließ entsprechend die Ausfuhr zu. Innerhalb der Niederlande steht nach Angaben der MVA-Betreiber als einzige Option die Beseitigung auf einer Deponie der Renewi-Tochtergesellschaft Mineralz (VBM CV) in Maasvlakte bei Rotterdam zur Verfügung, womit die Ausfuhr zur Verwertung auch mit der Abfallhierarchie im Einklang steht.
Die niederländische Regierung änderte ihre Rechtsauffassung allerdings nach einem Urteil des EuGH aus dem Jahr 2016 über die Auffüllung eines italienischen Steinbruchs mit Abfällen und stuft den Bergversatz jetzt als Beseitigungsverfahren ein. Neue Notifizierungen für die Ausfuhr der Flugasche und Rückstände wurden deshalb vom Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft (IenW) abgelehnt.
Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ausgabe 38/2018 von EUWID Recycling und Entsorgung.

Aktuelles bei Wenner

  • 3. Juli 2020

    ALS UNTERSTÜTZUNG UNSERES TEAMS SUCHEN WIR ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINEN ELEKTRONIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W/D)

    Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen und produzieren mit modernster Maschinentechnologie (Drucken, Stanzen, Kleben, Palettierrobotik) Faltkartonagen. Die Weiterentwicklung unseres Betriebes erfordert […]

    Mehr erfahren
  • 29. Mai 2020

    Als Unterstützung des Produktionsleiters suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Produktionsassistenten (m/w/d)

    Die Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerk GmbH mit Sitz in Versmold ist ein auf Vollpappeverpackung spezialisierter Verpackungshersteller. Die innovativen Verpackungslösungen werden […]

    Mehr erfahren
  • 8. Mai 2020

    MAN liefert erstmals Elektro-Lkw aus – und startet damit in Versmold

    Nachhaltigkeit gehört seit vielen Jahren zur Firmenpolitik des Versmolder Vollpappen-Verarbeitungswerkes. Mit der Anschaffung eines durch Strom betriebenen Nutzfahrzeuges schlägt der […]

    Mehr erfahren
  • 5. Mai 2020

    Versmolder Traditionsbetrieb hat neuen Eigentümer – und wächst gewaltig

    Das Jahr des 90. Geburtstages ist für das Vollpappen-Verarbeitungswerk Wenner ein richtungweisendes. Der Verkauf an die Halbzellstoff-Industrie GmbH soll neue […]

    Mehr erfahren
  • 20. März 2020

    Aktuelle Information zur Corona-Krise

    Informationsschreiben zur COVID-19

    Mehr erfahren
  • 4. Februar 2020

    Reduzierung von Kunststoff zugunsten von Pappe …

    Das wünschen sich nach einer Umfrage die meisten Konsumenten! Dies ist das Ergebnis der Studie “HANDEL IST WANDEL”, die vom […]

    Mehr erfahren
  • 14. Januar 2020

    Unser Öko-Kreislauf!

    Alle Pappenreste, die bei der Produktion von Kartonagen anfallen, sammeln wir in einem riesigen Container, denn bei 7 großen Stanzautomaten […]

    Mehr erfahren
  • 5. Dezember 2019

    CO2-Ersparnis durch eigene Stromherstellung …

    … und wir stecken uns immer wieder höhere Ziele! Wir produzieren mit der Stromerzeugung durch die Photovoltaik-Anlage auf unseren Dächern […]

    Mehr erfahren
  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren