Scrollen!

Deutsche Zementindustrie steigert verbrannte Abfallmenge auf neues Rekordniveau

Die deutsche Zementindustrie hat auch im Jahr 2017 ihren Energiebedarf überwiegend mit alternativen bzw. sekundären Brennstoffen (SBS) gedeckt. Nach aktuellen Zahlen des Vereins Deutscher Zementwerke (VDZ) lag der SBS-Anteil am gesamten Brennstoffenergieeinsatz im letzten Jahr bei 65,0 Prozent, verglichen mit 64,8 Prozent im Vorjahr. Absolut setzte die Branche bei steigenden Produktionszahlen rund 3,59 Mio Tonnen alternative Brennstoffe ein, was mit einem Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr auch einen neuen Rekordstand darstellt. Auffällig ist dabei erneut die vermehrte Mitverbrennung von Klärschlamm sowie ein deutlicher der Anstieg Einsatzmenge von aufbereiteten Fraktionen aus Siedlungsabfällen.
Wichtigster Einsatzstoff unter den alternativen bzw. Sekundärbrennstoffen waren wie in den Vorjahren Fraktionen aus Industrie- und Gewerbeabfällen. Gegenüber dem Vorjahr sind hier die Einsatzmengen leicht von 1,89 Mio auf 1,86 Mio Tonnen gesunken, wobei spezifisch der Einsatz von Kunststoff-Fraktionen von 640.000 auf 680.000 Tonnen stark zulegte.
Dahinter folgt auf Platz zwei der am häufigsten verwendeten Sekundärbrennstoffe Klärschlamm. Hier ist in den letzten Jahren ein erheblicher Anstieg der Einsatzmengen auf zuletzt 587.000 Tonnen zu beobachten. Im Vorjahr waren es 463.000 Tonnen und 2010 noch lediglich 276.000 Tonnen. Ebenfalls im Vorjahresvergleich deutlich gestiegen ist die Mitverbrennung von aufbereiteten Fraktionen aus Siedlungsabfällen und zwar um 55 Prozent auf 440.000 Jahrestonnen.

Neben der Mitverbrennung von Sekundärbrennstoffen hat die deutsche Zementindustrie in den letzten Jahren auch den Anteil alternativer Rohstoffe im Zement kontinuierlich gesteigert. 2017 lag die Einsatzmenge bei rund 8,8 Mio Tonnen und damit um 600.000 Tonnen über dem Vorjahreswert. Vor allem Hüttensand findet als Ersatzstoff für Zementklinker immer mehr Verwendung, wie kürzlich bereits das FEhS-Institut für Baustoff-Forschung berichtete.
Den vollständigen Bericht zur Mitverbrennung von Abfällen in der deutschen Zementindustrie lesen Sie in der kommenden Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 37/2018.

Aktuelles bei Wenner

  • 4. November 2019

    Unser gemeinschaftliches Engagement für dieses Jahr, um noch mehr CO2 einzusparen …

    Hier zählen für uns auch die kleinen Schritte zur CO2-Ersparnis, deshalb haben wir in diesem Jahr die Idee gleich zu […]

    Mehr erfahren
  • 18. Oktober 2019

    Reduzierung von Kunststoffverpackungen zugunsten von Pappe …

    KARTON MIT KUNSTSTOFFFREIER ÖKOBARRIERE Verbraucher und Markenhersteller haben großen Bedarf angemeldet an nachhaltigeren Alternativen zu Plastikverpackungen und dies überall auf […]

    Mehr erfahren
  • 8. Oktober 2019

    Wir engagieren uns beim Thema Ausbildung …

    der gemeinsam mit •   der Stadt Versmold, •   IGEV, der Interessengemeinschaft Einkaufsstadt Versmold •   IG-GV, der Interessengemeinschaft […]

    Mehr erfahren
  • 24. September 2019

    Kartonagen besonders für wohlüberlegte, schnelle Entschlüsse …

    Sie benötigen zeitnah Kartonagen für Ihre Waren, um diese geschützt zu Ihren Kunden oder zum Verbraucher zu transportieren und dann […]

    Mehr erfahren
  • 9. September 2019

    „Wälder für immer für alle“ …

    eine Initiative von FSC. Wir alle sind gefordert, eine gesunde, intakte Umwelt an unsere Kinder weiterzugeben, in der es für […]

    Mehr erfahren
  • 20. August 2019

    Recycling-Material 

    … einsetzen, wo es perfekt geht! Mit Verpackungen aus Vollpappe können Sie zu Recht ein reines ökologisches Gewissen haben, denn […]

    Mehr erfahren
  • 8. August 2019

    Wir entwickeln Lösungen, wo wir gefordert sind …

    Es gibt sehr viele Produkt-Bereiche, aber eines ist klar: jedes Produkt braucht seine spezifische Verpackung. Egal, ob • z.B. für […]

    Mehr erfahren
  • 22. Juli 2019

    Vollpappe, der perfekte Werkstoff …

    Kunststoff zu ersetzen ist in vielen Bereichen nicht ganz einfach, aber in der Verpackungsindustrie wird der Rohstoff VOLLPAPPE mit großem […]

    Mehr erfahren
  • 8. Juli 2019

    ENERGIEWENDE: Wir stecken uns seit Jahren hohe Ziele!

    Auf der Pariser Klimaschutzkonferenz (COP21) im Dezember 2015 haben sich 195 Länder erstmals auf ein allgemeines, rechtsverbindliches weltweites Klimaschutzübereinkommen geeinigt. Das 2020-Paket […]

    Mehr erfahren
  • 24. Juni 2019

    EU verbannt Plastik-Produkte

    Nun geht es zur Sache: ab 2021 soll die vereinbarte Kunststoff-Richtlinie in der gesamten EU umgesetzt werden, um die Gesundheit […]

    Mehr erfahren